Antrag

Förderung Balkonsolar und PV-Dachanlagen

Eingereicht am
23. Juni 2023

Behandelt am
?? 202?

Ergebnis

Wir halten es für wichtig, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und gleichzeitig einen Beitrag zur CO2-Reduzierung und damit zum Klimaschutz zu leisten. 

Derzeit besteht in Heitersheim trotz der durchgeführten Aktion “Dein Dach kann mehr” noch ein großes Potenzial für den Ausbau der Photovoltaik auf Balkonen und Dachflächen. Um dieses Potenzial zu heben, soll die Stadt Heitersheim ein eigenes zusätzliches Förderprogramm für Photovoltaik auflegen. Wie auch z.B. Freiburg und Denzlingen.

Eine Förderung durch die Stadt generiert zudem regionale Wertschöpfung durch die Unterstützung des lokalen Handwerks und schafft einen Multiplikator für private Investitionen.

Unser Vorschlag ist es, die folgenden drei Bereiche der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu fördern:

1. Photovoltaik Dachvollbelegung (Förderhöhe 150,- € pro kWp)

Wir schlagen vor, dass die Gemeinde eine Förderung von 150,- € pro kWp für die Installation von Photovoltaikanlagen auf Dachflächen bestehender Gebäude gewährt. Um eine möglichst große Dachfläche zu belegen, wird der Teil der Anlage gefördert, der über 60% der belegbaren Dachfläche hinausgeht.

Damit soll ein Anreiz für private Haushalte geschaffen werden, in erneuerbare Energien zu investieren und gleichzeitig ihre Energiekosten zu senken. Diese Förderung kann dazu beitragen, die Umsetzung von PV-Anlagen weiter zu beschleunigen und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern.

2. Batteriespeicher für Photovoltaik-Anlagen (Förderhöhe 100,- € pro kWh)

Die Installation von Batteriespeichern ist eine wichtige Ergänzung zur PV-Anlage und erhöht die Autarkie der Anlagen. Aus diesem Grund schlagen wir vor, dass die Gemeinde eine Förderung von 100,- € pro kWh für die Installation von Batteriespeichern gewährt, die in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage betrieben werden. Diese Förderung soll dazu beitragen, den Eigenverbrauch weiter zu erhöhen und somit den Bedarf an Energie aus dem öffentlichen Netz zu reduzieren.

3. Balkonmodule (Förderung 150,- € pro Anlage)

Nicht jeder verfügt über ein Dach, das für die Installation von Photovoltaik-Anlagen geeignet ist. Aus diesem Grund schlagen wir vor, dass die Gemeinde eine Förderung von 150,- € pro Anlage für die Installation von Balkonmodulen gewährt. Diese sollen es den Bürgern ermöglichen, erneuerbare Energien zu nutzen, auch wenn sie keinen Zugang zu einem geeigneten Dach haben.

Die Förderbedingungen sollen sich an den in Freiburg geltenden Förderbedingungen orientieren https://www.freiburg.de/pb/site/Freiburg/get/params_E-275036189/2060606/2023_06_1_Korr_Förderrichtlinie_2023_Baustein_3_Strom_final.pdf.

Wir glauben, dass die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ein wichtiger Schritt ist, um den Klimawandel zu bekämpfen und unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren. Wir bitten den Gemeinderat, diesen Antrag zu unterstützen und die Förderung der genannten Maßnahmen zu beschließen.

Antrag

Der Gemeinderat beschließt: 

  1. Die Gemeinde Heitersheim fördert ab 01.01.2024 zusätzlich zum EEG den Bau von Balkonsolar und PV-Dachanlagen bis zu einem Budget von 20,- € pro Einwohner/-in und Jahr.
  2. Die Förderung für Dachvollbelegung beträgt 150,- € pro kWp für den Teil der Anlage, der über 60%-Belegung der Dachfläche hinausgeht.
  3. Die Förderung für Batteriespeicher beträgt 100,- € pro kWh Kapazität.
  4. Die Förderung von Balkonsolaranlagen beträgt 150,- € pro Balkonsolaranlage für max. 800 Wp.

Mitmach-Aktion

Unterstützen Sie unseren Antrag und stimmen Sie für ihn!